Public Relations: Brücke zur Öffentlichkeit

PR-Tipps für erfolgreiche Pressemitteilungen

Zusammensetzung: die W-Fragen

Eine Pressemitteilung sollte Antworten auf die sechs W-Fragen liefern:

Was ist neu? Die Antwort auf diese Frage muss sich aus dem Anfang der Meldung ergeben.

Wer führt die Aktion/Veranstaltung durch? Wer hat das neue Produkt (die neue Dienstleistung) entwickelt?

Wo findet die Aktion/Veranstaltung statt? Wo gibt es das neue Produkt (die neue Dienstleistung)?

Wann findet die Aktion/Veranstaltung statt? Wann kommt das neue Produkt (die neue Dienstleistung)auf den Markt?

Warum findet die Aktion/Veranstaltung statt? Warum ist das neue Produkt (die neue Dienstleistung) vergleichbaren Produkten (Dienstleistungen) überlegen? Bei Produkten bietet sich noch eine Antwort auf folgende Frage an:

Wie funktioniert das Produkt?

Erfolgsformel Nachrichtendeutsch

Formulieren Sie Ihre Mitteilung in Nachrichtendeutsch. Verwenden
Sie einen einfachen Satzbau, verzichten Sie auf Superlative und nichtssagende Adjektive aus dem Werbedeutsch. Abkürzungen sollten Sie beim ersten Mal ausschreiben und falls nötig erklären.